Freitag, 29. Mai 2009

lutschbonbon...

schon lange keine promis mehr abgewatscht. zeit wird's also: einer, der mir schon seit ewigen zeiten extrem auf den zeiger geht, ist campino von den toten hosen.

neuerdings macht die pfeife ja auf schauspieler und philosoph, die meint sich zu wirklich jedem thema – kritisch, versteht sich – äußern zu müssen. klar, als punk. und sogar auch noch vom feuilleton dazu befragt wird (auch ein armutszeugnis)...

schlimm, einfach unerträglich, der kerl. ein echter punker war/ist er ja eh nicht. wenn überhaupt, dann einer mit enorm dicken bankkonto – schließlich haben die hosen ja genügend fans jenseits der 40, die sich jedes konzert antun und noch dazu jede platte von den schmalspur-heinis anschaffen.

apropos geld: da tut der nette herr aus düsseldorf ja eh andauernd so, als trinke er aus mangel an piepen nur dosenbier vom aldi.

mir sind da rapper lieber, nicht nur wegen der musik. die nämlich zeigen, was sie wollen: geld.

Kommentare:

stellamaria hat gesagt…

endlich !!
endlich traut sich mal einer zu sagen was campino ist :
ein ewig dauerjugendlicher mit voll null bock auf kohle und antifa grundstimmung...und das im alpakastreifenpulli für 400 eumme, und mords auf politik und unterschichten totalverstehe....
DANKE

grüße von einer die die toten hosen voll nicht mag, und deswegen voll nicht gemocht wird
und das mit 36....

stella

stellamaria hat gesagt…

p.s.

hab dich verlinkt...
ist doch in ordnung oder?
stella

mito. hat gesagt…

es gibt einfach zu viele doofe leute, ich verstehe dich gut.
und das du mich verlinkt hast, freut mich...