Sonntag, 24. September 2017

gequält, gewählt

well, da haben wir's also. so viele wie schon lang nicht mehr gehen wählen, und trotzdem ist die afd gefühlter wahlsieger. bei zeit.de sagen 100 prozent auf die frage, wie sich sich fühlen: schlecht. gab's noch nie, nicht mal bei trumps inthronisierung.
ich finde das auch ganz schön scheiße. mich regt nur immer so auf, dass die intellektuellen jetzt wieder alle weinen und das alles nicht verstehen können. wie es menschen geben kann, die so einfältig sind, dass sie solche parteien wie die afd und solche politiker-pfeifen wie den alten sack gauland ankreuzen. aber eigentlich kein wunder, denn der der typische afd-wähler und alle anderen hinterwäldler, doofköppe und schwachmaten lesen halt keine bildungsbürger-zeitungen. was da drin steht, ist einfach für die falschen geschrieben, die, die's eh wissen. und eben nicht für die, die am rande der gesellschaft wohnen und die schnauze einfach voll haben von all den nasen, die sie schon seit ewigkeiten dauernd in der glotze sehen. obwohl sie sie nicht mehr sehen können. schade, dass das keiner kapiert. ich bin übrigens zeit-abonnent, seit vielen, vielen jahren.

Mittwoch, 13. September 2017

musik und so

ich schau ja wirklich immer wieder in die die musikempfehlungen der großen online-blätter (die zeit, spiegel online usw.). könnte ja sein, denke ich vorher immer, dass diesmal irgendwer dabei ist, den ich kenne. oder sogar mag.

aber denkste puppe. immer nur irgendwelche eigenartigen combos, die es scheinbar schon so lange wie die stones gibt, die aber besser sein müssen, eben weil sie nicht die stones sind und auch keine platten verkaufen. hört sich komisch an, aber so denken die musikredakteure dort. die glauben ja auch, heavy metal komme der klassik am nächsten.

hoffentlich scrolle ich in zukunft an diesen ergüssen vorbei!

Freitag, 18. August 2017

wirsch vs. trump

kennt jemand kleiner könig kalle wirsch? von tilde michels? falls nicht, dann wird's aber zeit. schönes kinderbuch von 1969.

und das beste: sein bitterböser gegenspieler heißt trump, zoppo trump!

wunderbar! komisch nur, dass das noch niemand verbreitet hat. und deswegen mach ich das jetzt einfach mal.








Dienstag, 1. August 2017

scheiß sommerhits

was mir ja jedes jahr zur gleichen zeit gehörig auf den zeiger geht, sind diese dussligen sommerhits. einer blöder als der andere, obwohl sie ja eigentlich alle gleich sind. immer singen irgendwelche heulbojen irgendwas exotisches, am besten auf spanisch, rumänisch oder vielleicht portugiesisch. jaja, urlaub halt. dabei fahren doch die meisten deutschen nach deutschland in die ferien. liest du jedenfalls auch jedes jahr aufs neue.


Mittwoch, 12. Juli 2017

the new and awesome fdp

wie? nicht mehr blau-gelb? war das zu ikea? egal, gerade eben hat die fdp ihr neues corporate design und erste motive präsentiert. mit viel neongelb, ein bisschen babyblau und pink (aha). posterboy lindner mittendrin. oder auch nur daneben. deswegen würde ich die pfeifen natürlich nicht wählen, ist mir zu viel Trend. aber trotzdem deutlich besser als das erscheinungsbild der politkonkurrenz. was ja so schwer auch wieder nicht ist.
























screenshot von fdp-homepage.

Donnerstag, 29. Juni 2017

das große eszett

traritrara, das große eszett ist da. dabei gibt es doch gar keine worte, die damit beginnen. aber wenn man ein wort nur mit initialen schriebe, bräuchte man es. vielleicht. vielleicht aber auch nicht. muss die große süddeutsche zeitung, kurz sz, sich jetzt optisch umbenennen beziehungsweise neu branden? klingt irgendwie alles nach 1. April. aber hey – so ist das leben halt.


Montag, 19. Juni 2017

der kohl ist tot

mensch, helmut. jetzt bist du auch noch tot. wieder einer von denen, die sich, ob du's wolltest oder nicht, sich in dein leben reindrängten und immer präsent waren – beim Abendbrot, frühstück und auf der Couch beim fernsehen. damals, als ich noch das ganze kabinett runterbeten konnte, lange bevor die mauer fiel und niemand dachte, dass das je passieren würde.

klar habe ich mich über birne kaputtgelacht, war ja auch ganz einfach über den schwarzen sitzriesen mit der strickjacke witze zu machen. und nicht über die roten. damals, als die grünen überhaupt noch nicht da waren. tja, und nun bist du weg, helmut, und damit wieder einer von damals, als wir alle noch jung waren. und all die, die heute jung sind, wissen nicht mal, wer du warst.