Montag, 20. Oktober 2008

besser lesen...

okay, jetzt habe ich mich erst mal genug über das fernsehen aufgeregt. und schwenke deswegen zur literatur.
keine feuchtgebiete, keine vampire, keine politiker-biografie, sondern literatur aus der amerikanischen moderne.
heute im angebot: f. scott fitzgerald. für mich als anglist einer der ganz großen autoren des vergangenen jahrhunderts. einen speziellen tipp will ich gar nicht geben, alle romane und short-stories sind lesenswert, insbesondere im original.

Kommentare:

Ex hat gesagt…

Ich gestehe: ich fand feuchtgebiete irgendwie lustig. Eine extrem skurile, traurige Geschichte, vollgepackt mit allen Tabus die es so noch in unserer sexualisierten Welt gibt.

Aber: so viel hat Herr Fitzgerald doch auch nicht geschrieben, oder?

mito. hat gesagt…

wie man's nimmt: sechs, sieben romane und dazu jede menge kurzgeschichten. all das in vergleichsweise kurzer zeit.
ich muss gestehen, dass ich die feuchtgebiete (noch) nicht gelesen habe. kann mir einfach nicht vorstellen, dass die viva-tante schreiben kann...