Dienstag, 25. August 2009

was lesen?

habe in der letzten zeit absolut keine zeit gehabt, in einer gut sortierten buchhandlung zu stöbern. nicht einmal in einer schlecht ausgestatteten...
das internet halte ich diesbezüglich eh für eine schlechte wahl: hier bekommt man entweder verlags-werbetexte zu neuerscheinungen präsentiert oder bücher, die niemanden (sprich: mich) auch nur annähernd in leselust versetzen oder gar brennend interessieren.
aus verlegenheit greife ich dann in unsere bibliothek und lese den ein oder anderen roman zum dritten oder gar vierten mal. und das ist oft sogar besser, als einen neuen auszuprobieren. vor allem die, die amelie fried unters volk bringt... 

p.s. habe nichts gegen tipps...

Kommentare:

wunderschoenbunt hat gesagt…

als gegenleistung für aufmunternde worte zum umzug...ein buchtipp. schon etwas älter aber absolut lesenswert (also meiner meinung nach)... Frank Schulz "Morbus fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien"

schöne grüße!

Margot hat gesagt…

Dan Simmons "Terror", David Mitchell "Der Wolkenatlas", Philippe Claudel "Die grauen Seelen", Dimitre Dinev "Engelszungen". Z. B.

mito. hat gesagt…

danke, die damen! werde mal schauen...
schöne grüße, to

stellamaria hat gesagt…

*und oben ist es still
* der schwarm
* der könig der purpurnen stadt
* cupido
* schnee der auf zedern fällt
* der lange regen

die autoren krieg ich alle nicht mehr zusammen und meine auswahl enthält von allem ein bißchen...

lg
stella