Freitag, 26. Juni 2015

bundesjugend-horror

jetzt will eine mutti doch tatsächlich eine petition einreichen, um die bundesjugendspiele abzuschaffen... das da nicht schon früher wer drauf gekommen ist.

mir fiel dazu noch ein, dass es damals, als ich noch zur schule ging, neben der leichtathletik-variante zumindest in nrw auch eine schwimm-version dieser horror-veranstaltung gab.

im freibad stank es nach delial und pommes, dazwischen lauter kinder mit sonnenbrand, fast alle aufgeregt oder völlig verängstigt. abgesehen von den sportskanonen natürlich, die es gar nicht abwarten konnten, endlich in die verchlorte brühe mit rasenschnitt oben drauf zu springen. die jungen in kneifenden blauen badebuxen, die mädels in roten badeanzügen. und alle mit superengen badekappen auf dem kopf. die sportlehrer, wie sonst an der tartanbahn, auch hier im schwimmbad mit zigarette in der hand und mit augen nur für die größeren mädchen. es war einfach schrecklich. und entwürdigend.
Vergleiche hierzu auch dies...


Kommentare:

fraupanne hat gesagt…

ich habs obwohl ich nicht so gut war immer ein bisschen gern gemacht. fände die abwesenheit der spiele aber auch keinen großen verlust.

mito. hat gesagt…

wirklich? ich war halt immer total unsportlich, für mich waren diese tage ein graus. egal - wir haben ja 2015! gute woche!

fraupanne hat gesagt…

ja. hatten bodenturnen/reck und leichathletik, ersteres mochte ich lieber und insgesamt wurde es bei uns nicht so ernst genommen. war ein musisches gymnasium, wir waren alle eher unsportlich ; )