Mittwoch, 14. April 2010

wertstoffhof und kino


war gestern mal wieder bei meinem lieblings-wertstoffhof. habe da schon so manches schätzchen aus der holzkiste gefischt: mal ein paar antike gartenstühle, dann eine wunderbare bank, einen antiquarischen schrankaufsatz und diversen kleinkram.
mein fang diesmal: ein komplettes bauernbett, antik, mit holzwurmspuren und spinnwebenspuren aus den vergangenen 150 jahren. einfach herrlich.

und sonst?
waren im kino, "der räuber". ein film, der mich nicht gerade vom hocker gerissen, ja, im grunde sogar gelangweilt hat. dialoge? kommen kaum vor. und wenn geredet wird, dann wienerisch genuschelt. die besetzung? gut, weil weder benno führmann noch heino ferch oder martina gedeck mitspielen. schlecht, weil die meisten akteure wie komparsen wirken. hauptdarsteller? ein gesichtsausdruck im ganzen film, hätte eigentlich gar keine maske gebraucht. die atmosphäre? düster, frustrierend. die kritik? von den renommierten kritikern mit lob überschüttet. von mir nicht.

Kommentare:

ieva jansone hat gesagt…

oh wow, das ist ja mal eine "beute"!

sag mal, ist mito = derfante? die, mit dem stillgelegten blog? die, die herbst liebt?
(ich liebe ihn auch, übrigens. den herbst)

und vielen dank fürs vorbeischauen!
gute nacht,
i.

mito. hat gesagt…

ja, ieva, mito = derfante. ich bin der to von mito.
schaue gern vorbei! schöne grüße, to.